Frauen heiraten Männer in der Hoffnung,
dass sie sich danach verändern - tun sie aber nicht!

Männer heiraten Frauen in der Hoffnung,
dass sie sich danach nicht verändern - tun sie aber!"

Seminar NUR für Männer!
Hier geht es zum Anmeldeformular >>>klick

Das Thema = Männer und Frauen
und ihre Beziehung zueinander, nicht immer noch - sondern immer mehr!
Es geht um wirkliches Miteinander, was es sehr häufig nicht ist, jedenfalls nicht so dauerhaft wie beide Geschlechter es sich wünschen -

und es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Sexualität, Emotionalität oder Kommunikation handelt!

In den letzten Jahrzehnten sind viele Männer, u.a. auch durch unsere Emanzipation, völlig aus der Spur, aus ihrer Männlichkeit gekommen; es herrscht große Verunsicherung und Angst in unterschiedlichen Situationen Fehler zu machen, und das lässt sie oft in ihrer "Erstarrung" lieber tatenlos werden....

Top-1-Frage dazu:
"Was wollt ihr Frauen denn nun, einen "Softie" oder "Macho" - ich weiß gar nix mehr!"
Und das Feedback nach meinen Erklärungen, wie Frauen wirklich ticken und warum, lautet immer wieder:
"Um Himmels Willen - warum sagt uns das keiner!!!?"

http://www.youtube.com/watch?v=khlxb1B8_OI

Überwiegend habe ich den Erstkontakt mit Frauen und im Idealfall zieht der Partner (im Paar-Coaching) nach.
Jetzt ist mein Anliegen, den Spieß "zum Wohle des Volkes" umzudrehen, um mein wertvolles Wissen (das - eigentlich - unbezahlbar ist, aber für das Seminar hilft "VISA" *g) hilfreich weiter zu geben!

 

Wenn Du auch nur eine der folgenden Fragen mit "ja" beantworten kannst, solltest Du Dich schnellstens anmelden:
1.) Du verstehst nicht, warum Deine Partnerin sich über Nichtigkeiten wie nicht zugedrehte Zahnpastatuben, hochgeklappte Klodeckel, herum fliegende Socken unverhältnismäßig aufregt?
2.) Du glaubst etwa noch, dass Deine Partnerin Dir Dein Angel-Wochenende mit Freunden oder Deinen "Skatabend", an dem Du nach den "Werbewochen" wieder teilnimmst, nur nicht gönnt?
3.) Du wunderst Dich, dass Deine Partnerin nie oder äußerst selten von sich aus sexuell die Initiative ergreift oder auch mal mehr übernimmt?
4.) Du bist fassungslos (wiederholt?) zu erleben, dass Deine Partnerin, die Du anfänglich sogar außergewöhnlich locker, unverklemmt, aufgeschlossen und experimentierfreudig kennen gelernt hast, nach einigen wenigen Monaten fester Beziehung sexuell fast zu "O8/15" zurück kehrt?
5.) Du weißt nicht mehr, ab wann ihr nach Jahr und Tag in dieses alltägliche "Hamsterrad" geraten seid, Euch auseinander gelebt habt, z.B. das Gefühl des "nur noch Vater und Mutter" aber nicht mehr "Mann und Frau" sein eingeschlichen hat, bzw. was Du tun kannst, um den "Spannungsbogen" wieder aufzubauen?
6.) Du bedauerst, dass Deine Partnerin abstreitet Phantasien zu haben, dass sie rigoros Strapse, Heels, Corsagen u.ä. ablehnt und wartest seit Jahren darauf, dass bei ihr irgendwann/irgendwie doch noch der berühmte "gordische Knoten" platzt?
7.) Du meinst, dass Du durch langjähriges faires, zuverlässiges Verhalten Deinerseits das Selbstwertgefühl Deiner Partnerin stärken bzw. damit die ihr fehlende Sicherheit vermitteln und Ängste nehmen kannst?
Oder bist Du Single und Dir ist noch nicht klar, dass - evolutionsbedingt - "Männer werben, Frauen wählen", wir also - was das "baggern" angeht - in der weitaus besseren Position sind; bist aber immer wieder über Deine schlechte "Erfolgsquote" frustriert und würdest Deine Chancen gern verbessern?
Du weißt nicht welches die Hauptteile einer "Eintrittskarte" bei Frauen sind?
Du hast keine Ahnung, welches die größten Fehler, gerade am Anfang einer Kontaktaufnahme - egal ob real oder virtuell -, sind?
Du kennst die grundsätzlichen Faux pas, die alle Frauen stören, egal wie individuell sie ansonsten sein mögen, nicht?
Du hälst die Taktik für lohnenswert am Anfang Dein gewünschtes, angestrebtes Lebenskonzept weitgehendst zu verheimlichen, um "sie" nicht zu erschrecken!?

 

Es gibt im Themen-Kontext keine Frage, die ICH nicht für jeder Mann - wie es meine Art ist - allgemeinverständlich und mit Klartext beantworten kann!
Es gab noch nie einen Mann, dem ich nicht noch etwas elementar Wichtiges/Neues erklären konnte - im Gegenteil!
Trennungen und Scheidungen (mit sogar schon feststehendem Termin) konnten mit meiner Hilfe verhindert werden!
Feedbacks dazu:
"Wir haben nach 18 Jahren wieder Zeiten wie in unseren Flitterwochen"
"Nachdem ich etwas verstand, habe ich mich nach 20 Jahren bei meiner Frau entschuldigt"

und "Auf Fallen laufe ich jetzt nicht mehr rein...!"

Aber muss man es erst soweit kommen lassen?
Nein! Ich halte ein "Wehret den Anfängen" für die wesentlich bessere und sinnvollere Strategie - wenn.... man(n) bereit ist, zuzuhören und zu lernen....!

Achtung!
Private Zufriedenheit wirkt sich automatisch auch auf Job, Erfolg und Finanzen aus, umgekehrt leider nicht - im Gegenteil!

Bitte Schreibzeug mitbringen!
Und, wenn Du möchtest, auch Geschichten aus der bestehenden oder einer vergangen Beziehung, die Du bisher nicht verstehst oder wenn Du wissen willst, was Du in einer bestimmten Situation hättest anders/besser machen können!

Ich freue mich schon auf ein wohlbekanntes
"Endlich mal Eine, die wirklich beide Seiten versteht" und "Ich hatte vergessen, daß Du eine Frau bist"..... *lächel

Liebe Grüße
Roswitha

 

(http://www.luder-coach.de/) und demnächst bei tentadora in Münster

 

Anzahl der Teilnehmerinnen beträgt max. 10. Dauer: 4 Stunden Teilnahmegebühr: 100 € pro Person. Eine geringe Investition in eine positive Entwicklung für den Rest Deines Lebens für garantierte 4 Stunden (inkl. Kaffee, Tee, Soft-Getränke, Säfte, Knabbereien, Kekse)