Sexy Geschichten Vol. IV von Jona Lindberg
gelesen von Simone Frankheim und Ulla Langen 2010
erschienen beim Hörliteraturverlag

Vier hocherotische Geschichten gelesen von den verführerischen samtigen Stimmen von Simone Frankheim und Ulla Langen.

Bei „Verführt von zwei Frauen“ verliert ein Mann eine Wette mit zwei Frauen und löst seinen Wetteinsatz lustvoll bei einem Dreier der besonderen Art ein.

In „Goldene Überraschung“ erfüllt eine Frau in der Hochzeitsnacht den ungewöhnlichen Wunsch ihres Partners auf „Golden Shower Sex“ und erfährt dabei eine neue lustvolle Variante von Sex.

In „Diebisches Vergnügen“ wünscht sich eine Kleptomanin nichts mehr als ihre sexuelle Lieblingsphantasie endlich zu verwirklichen, bei der Sie von einem dominanten Kaufhausdetektiv gefesselt genommen wird. Als sie eines Tages wirklich erwischt wird, ist sie der Verwirklichung ihrer Phantasie sehr nahe.

In „Der Strip“ reizt eine Frau ihren Mann mit einem Strip der besonderen Art bis zur Unerträglichkeit, um dann mit ihm zusammen lustvoll Erlösung zu finden.

Die Geschichten machen an und schaffen es einen lustvoll zu fesseln.
Die zweite Geschichte „ Goldene Überraschung“ ist sicherlich nur für Fans von „Golden Shower“ ein anregender Stimmungsmacher, für alle anderen heißt es hier ansonsten einfach vorspulen zur nächsten erotischen Phantasie.
Wieder einmal verführen die Sexy Geschichten mit lustvollen Phantasien dazu alleine oder zu zweit in eine erotische Welt jenseits des banalen Alltags einzutauchen.

Für Liebhaber der „Sexy Geschichten“ ein Muss.

„Live Love Lust“ von Erika Lust

Der Film „Live Love Lust“ von Erika Lust ist eigentlich eine Dokumentation ohne Dialoge, die man aus Pornos sonst so kennt.

Es ist ein Film der von einer Frau für Frauen gedreht wurde.

Life: In der ersten Geschichte verführt eine Kellnerin ihren Freund der auch in dem Restaurant arbeitet nach Dienstschluss an seinem Geburtstag in der Küche.

Love: In der zweiten Geschichte verführt eine verheiratete vierzigjährige Geschäftsfrau einen jungen Mann zu erotischen Treffen in einem Hotel.

Lust: Lola verwöhnt mit ihrem ganzen Körper mit sinnlichen Körpermassagen einsame und schüchterne Frauen und verschafft ihnen lustvolle Höhepunkte.

Die drei Geschichten wurden ohne die üblichen Nahaufnahmen gefilmt, hier beschränkt sich die Kameraführung auf eine diskrete Sichtweise, die eher an die heimlichen und distanzvollen Beobachtungen eines Voyeurs erinnern. Bevor man so richtig in Fahrt kommt, ist der Film auch schon vorbei. In den 60 Minuten, die sich nur wie eine halbe Stunde anfühlen, werden die Geschichten zwar sehr erotischen aber doch viel zu schnell und zu distanziert für meinen Geschmack abgedreht. Möglicherweise ist der Grund für die Distanz und Diskretion mit der die Sexszenen gedreht werden ein respektvollerer Umgang mit den Darstellern, aber obwohl sicherlich künstlerisch wertvoller, verfehlt er dennoch das Ziel eines wirklichen Pornos „anzumachen“.

„9to5 days in porn” von Jens Hoffmann

Der Film schildert auf englisch und mit deutschen Untertiteln sehr realistisch das Leben in der Pornoindustrie des San Fernando Valley in Los Angeles in Amerika.

Das San Fernando Valley ist das Epizentrum der US-Erwachsenenunterhaltung. Hier werden jedes Jahr Milliarden Doller mit Pornos verdient.
9 to 5 Day in Porn schildert sehr direkt über einen Zeitraum von über 18 Monaten das Alltagsleben von Pornodarsteller, Produzenten und Agenten der Pornoindustrie.

Hier werden Ambitionen hinterfragt z.B. was die Menschen antreibt in der Pornoindustrie zu arbeiten oder sogar selbst Pornodarsteller zu werden.


Was ist ihre Motivation: Ruhm, Geld oder einfach Spaß am Sex? In der Dokumentation werden auch die Schattenseiten der Pornoindustrie nicht ausgelassen, sehr ehrlich und realistisch wird das Verkonsumieren neuer Gesichter geschildert und die Rücksichtslosigkeit mit der bei manchen Pornofirmen unerfahrenen Darsteller zu extremen Sexhandlungen gedrängt bzw. überrumpelt werden. Man bekommt einen tiefen Einblick in die persönlichen Lebensumstände der Menschen, die in der Welt des Porno leben und arbeiten.

Wie weit vermischt sich bei Ihnen das private mit dem beruflichen Leben? Was sind Ihre Träume und wie gehen sie mit der Resonanz ihres privaten Umfeldes auf ihren außergewöhnlichen Beruf um? Wer hier etwas zum Anheizen sucht wird enttäuscht sein, wer aber mal einen realistischen Einblick in das Leben in der Pornoindustrie erhalten will, wird eine ehrlichen und informativen Einblick erhalten.

Unterkategorien