SPANKS oder SPANX Shapewear für Frauen

Wieder mal ein Begriff der aus dem Amerikanischen stammt. Die korrekte Bezeichnung für die figurformende Shapewear ist „Spanx".

Der Name wird jedoch häufig falsch geschrieben, so dass die Schreibweise „Spanks" im deutschsprachigen Raum weit verbreitet ist.

Der Begriff Spanks kommt jedoch aus dem Englischen und leitet sich von „spanking" ab, was soviel wie eine „Tracht Prügel" bedeutet und mit figurformender Unterwäsche sehr wenig zu tun hat. Die figurformende Shapewear „Spanx" bietet für viele Frauen mit etwas mehr Pfunden die Möglichkeit auch enganliegendere, figurbetontere Kleidung zu tragen. Die fülligeren Formen und besonders die Problemzonen wie Bauch und Hüften werden durch die Shapewear zu einer schönen Silhouette geformt. Für Frauen die auf aufwendige Diäten oder Sport verzichten wollen und trotzdem die verräterischen Abdrücke unter enganliegender umgehen möchten, ist die Spanx Shapewear die ideale Lösung. Die amerikanische Marke „Spanx" wurde im Jahr 2000 von Sara Blakely gegründet und ist seitdem auf Erfolgskurs. Eine zweite Haut die bequem sitzt, formt und sich durch den Verzicht auf Verziehrungen nicht abzeichnet, ist eine schnelle Hilfe für die Frau mit überflüssigen Pfunde, die auf figurbetonte Oberbekleidung dennoch nicht verzichten will. Ob Multiformer für Beine /Po und Bauch oder ein Shapewear BH, für viele Stars ist Shapewear auf dem „Roten Teppich" unverzichtbar geworden, wenn Sie eine „Gute Figur" machen wollen.