LET´S TALK ABOUT Folge 35

Wenn man sich wieder einmal selbst nicht leiden kann.

Wer kennt das nicht, man war ohne Grund unfreundlich oder man hat wieder im Streit mit dem Partner einen Schlag unterhalb der Gürtellinie ausgeteilt, obwohl man sich geschworen hatte, so etwas nie wieder zu tun.

In meinem Fall hat es gereicht, dass mein Gegenüber, mit dessen Art ich irgendwie nicht warm werden kann, mich im unpassenden Moment gebeten hat etwas für ihn zu erledigen, was zusätzliche Arbeit für mich bedeutet hat.
Ich reagierte mehr als unfreundlich und genervt und hatte somit die Standpauke mehr als verdient.
Ehrlich gesagt ich habe mich hundeelend gefühlt und geschämt, als er sich zu meiner Unfreundlichkeit so direkt geäußert hat.
Ich habe mich hinterher bei ihm entschuldigt dafür. Ich verstehe mich dann selbst nicht, eigentlich bin ich ein durchweg positiver und freundlicher Mensch.

Aber manchmal mutiere ich zu „Mrs. Hyde". Ich zetere wie ein Waschweib und rege mich über meine ja so schlechte Umwelt auf oder ich bin einfach so etwas von unfreundlich.
Ich will so gar nicht sein, aber ich kann es auch nicht verhindern.
Meistens habe ich Glück und komme damit durch, was natürlich nicht o.K. ist, aber auch zur Folge hat, dass man sein unpassendes Verhalten nicht ändert.
Vielleicht wäre es gut, wenn es mehr Menschen geben würde, die ehrlich zu einem sind und einem den Spiegel vorhalten.
Die meisten Menschen haben sehr wenige Freunde oder Verwandte, die Ihnen wirklich die Wahrheit sagen.
Lieber umgeben wir uns da doch mit Menschen, die uns in unserem Charakter und Verhaltensweisen bestätigen. Da fühlt man sich doch viel besser oder?
Fakt ist, dass man sich nur weiterentwickelt, wenn man sich auch hinterfragt und an sich arbeitet.
Das muss nicht immer angenehm sein, wer wird schon gerne kritisiert?
Ich jedenfalls habe mir fest vorgenommen, mich in Zukunft mehr unter Kontrolle zu haben, wenn ich gerade mal wieder den Impuls verspüre unüberlegt und ungerechtfertigt unfreundlich zu sein.
Wie heißt es doch so schön „Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung"!