LET´S TALK ABOUT Folge 18

Mal öfter ruhig ein Kompliment machen oder
wie wichtig ist die Wertschätzung des Partners in einer Beziehung.

Mal ehrlich je länger man sich in einer Beziehung befindet, desto selbstverständlicher nehmen wir den Menschen der für uns eigentlich das Wichtigste im Leben sein sollte.

Da wird das täglich mit viel Liebe gekochte Essen ebenso selbstverständlich wie der volle Kühlschrank, die Verfügbarkeit der Lieblingsleckerei oder die sofortige Erledigung von kleineren Reparaturen oder das vollgetankte gemeinsame Auto.
Wir lassen jeden Tag bei unserem Partner unseren gesamten Seelenmüll und unsere schlechte Laune ab und halten es für selbstverständlich, das er dieses toleriert ohne zu jammern.

Unseren Freunden würden wir das nie zumuten, aus Angst in die Wüste geschickt zu werden, reißen wir uns zusammen oder schweigen einfach mal.
Viele bedanken sich nicht einmal ab und zu für das, was der anderen jeden Tag wie selbstverständlich für sie tut oder entschuldigen sich, wenn sie mal wieder ihre schlechte Laune an dem Anderen ausgelassen haben.
Beide Partner zahlen in die Beziehung ein, durch Erledigung von Arbeiten im gemeinsamen Haushalt und durch die Toleranz, die sie dem Anderen gegenüber erbringen.
Da wird auch schon mal für den Partner ein unliebsamer Verwandtschaftsbesuch absolviert oder man geht dem anderen zuliebe in einen Film den man sich alleine nie angesehen hätte.
Das Ganze funktioniert aber nur, wenn ein Gleichgewicht diesbezüglich in der Partnerschaft besteht.

Zahlt einer der Partner immer ein und der andere nimmt nur kippt das Ganze schnell.
Jeder von uns braucht die Anerkennung, Wertschätzung und den Respekt seines Partners um wirklich glücklich zu sein.

Sicherlich ist jeder unterschiedlich selbstbewusst und dementsprechend unterschiedlich auf die offen geäußerte Wertschätzung des Partners, in Form von Komplimenten, angewiesen.
Besonders Hausfrauen finden nicht wie berufstätige Frauen außerhalb der Beziehung viel Wertschätzung ihrer Person und von der gesellschaftlichen Anerkennung ihrer Arbeit bezüglich Kindern und Haushalt will ich erst gar nicht anfangen.

Aber jeder will geschätzt und respektiert werden wie er ist, will einzigartig und nicht austauschbar für den Partner sein, um sich geliebt zu fühlen.
Wir alle wollen lieben und geliebt werden und suchen einen Gefährten oder eine Gefährtin für unser Leben.
Wenn man das Glück hat einen Menschen gefunden zu haben den man liebt und der diese Liebe erwidert, sollte man das nicht aufs Spiel setzen, indem man den anderen nicht die entsprechende Wertschätzung entgegen bringt oder ihn gar als selbstverständlich sehen

Also ruhig mal wieder ein Kompliment machen oder sich bei schlechter Laune auch einmal zusammenreißen.

Google+ Autorin Claudia Sehl