Sexy Strümpfe und Strumpfhalter

Oft vernachlässigt, aber nicht minder wichtig als Damendessous oder Basic- und Designerwäsche, sind halterlose Strümpfe und Strumpfhalter.

So gehört den Brauch nach ein sexy Strumpfband zum Hochzeitslook einer Braut einfach dazu.

Zu einem normalen Outfit tragen wir Frauen eigentlich fast immer irgendeine Art von Strümpfen oder Strumpfhosen, wieso dann nicht mal eine ausgefallenere sexy Variante? Denn verführerische Strümpfe, wie zum Beispiel Strapsstrümpfe oder Stockings, mit einem sexy Strumpfhalter kombiniert, zaubern unwiderstehliche Beine und geben der Trägerin ein tolles Gefühl.
 

Strümpfe und Strumpfhalter für verführerische Frauen

Mit reizvollen Strümpfen und Strumpfhaltern wirken Frauen besonders sinnlich und sexy. Rüschen, Spitze und transparente Stoffe sorgen für einen hohen Sexappeal-Faktor und machen den Reiz von Strümpfen und Strumpfhalter für die Damenwelt aus. Besonders erotisch wird die Wirkung von sexy Damenstrümpfen und Strumpfhaltern in Verbindung mit verführerischer Lingerie wie zum Beispiel Ouvert Wäsche oder einer Corsage.

Corsagen umschmeicheln die weibliche Taille und rücken das Dekolleté ins rechte Licht.

Eine Corsage ist Verführung pur. Die Corsage – Raffinierte Lingerie für Sie

Das Wort Corsage leitet sich aus dem französischen ab und bedeutet soviel wie Körper.

Es handelt sich hierbei um ein den Körper umschließendes und formendes Kleidungsstück. Bei einigen Modellen wird die Corsage durch Träger gehalten, sind jedoch meistens unnötig, da sie durch eingearbeitete Spiralfederstäbe verstärkt werden. Der BH wird hier durch die Corsage ersetzt, da diese über eingearbeitete Cups verfügt, die ein tolles Dekolleté zaubern. Corsagen haben durchaus einen ähnlichen Effekt wie figurformende Wäsche, da sie die Silhouette der Dame gezielt formen und die Reize hervorheben.

Corsagen haben optisch starke Ähnlichkeit mit Korsetts, welche bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts sehr populär waren.

Allerdings sind sie nicht ganz so starr, steif und eng und – sehr wichtig – gesundheitliche Risiken sind ausgeschlossen. Dennoch zaubern Korsagen eine tolle feminine Figur. Allein aus diesem Grund ist die Corsage nicht mehr nur als Damendessous sehr beliebt bei den Damen, sondern auch als Teil der Oberbekleidung unter Blusen oder aber als Teil von Corsagenkleidern. Zusätzlich punkten sie durch eine umwerfende Optik, die oft bis ins kleinste Detail perfektioniert wurde. Zarte Spitze, verspielte Applikationen und sexy Schnürungen machen jede Corsage zu einem Hingucker der besonderen Art.

Fetisch Mode Handgemacht!

Heute in Zeiten wo so vieles zu einem gesichtslosen Einheitsbrei verkommt ohne die geringste individuelle Note, sind immer mehr auf der Suche nach Produkten, die nicht nur Qualität, sondern auch Individualität ausstrahlen.
Die Kleidung ist nach wie vor eine der wichtigsten Ausdrucksformen von Status, Lebensweise und Zugehörigkeit zu einer Gruppe, Szene oder Schicht.

Wir sind was wir tragen.

Was der Einzelne bereits ist für Kleidung auszugeben, hängt sicherlich in erster Linie von seinen Geldbeutel ab, aber auch von dem Lebensgefühl, welches Ihm das Besitzen des jeweiligen Kleidungsstückes oder Markenproduktes vermittelt.
Da spart man auch schon einmal lange für die tolle Lederjacke oder das anschmiegsame Seidenkorsett.

Tentadora steht für viele hochwertige und aufwendige handgemachte Fetischmode, das hat aber seinen Preis.
In Zeiten der „Geiz ist geil Mentalität" in der textile Discountmärkte und Onlineshops sich mit austauschbarer Billigware mit fragwürdiger Qualität made in Fernost unterbieten, setzt tentadora auf Handarbeit made in Deutschland oder Europa.

Wir sind stolz darauf das unsere Designer und Hersteller ihre Fetischmode in Deutschland oder in Europa fertigten lassen.

Da wären z.B. die vom Designer selbst gemachten Hartlederkorsetts von Louis Fleischauer des Labels AMF Korsets oder die Vinylkorsetts von Noraly van Deursen von Cyberesque.
Die edlen in der eigenen Nähwerkstätten in Berlin gefertigten Seidenkorsetts der Designerin Tonia Merz des Labels TOm.TO oder die Organza Outfits von Claudine Conradi des Labels Slacks Fashion.
Die begnadete Designerin Tatjana Warnecke lässt ihre Fetisch Kollektion aus Qualitätsgründen bewusst in Europa fertigen und kontrolliert persönlich die Qualität jedes einzelnen Stückes, bevor es ihr Haus verlässt.
Die kreativen Designer Christoph Pohl des Leder- und Clubwear-Labels Benno von Stein aus Deutschland und Peter Domenie des Fetischlabels Peter Domenie aus den Niederlanden wissen auf welche Details es ankommt und lassen bewusst im eigenen Land produzieren oder in Europa
Die Inhaberin Pia Nissen des Labels Mc Hurt aus Berlin, lässt edles Schlagwerkzeug in der einer Berliner Metallschmiede fertigen.
Die Manufaktur Faire Hommage des Designers Stefan Maché entwirft und veredelt Lederaccessoires in Deutschland mit Swarowski-Strasselementen und Satinbändern und schafft damit einen exklusiven außergewöhnlichen Look.
Die Kunden von tentadora suchen jenseits von minderwertiger Massenware individuelle und außergewöhnliche Kleidung und Accessoires für den besonderen Moment.

Natürlich am besten made in Deutschland oder Europa!